Mo.-Fr.9:00-12:30
   14:00-18:00
   Sa.9:00-12:30

Produkte - Dreamlens - FAQ zurück

FAQ
Orthokeratologie: Fragen und Antworten

Was bedeutet das Wort Orthokeratologie?

Der Fachbegriff "Orthokeratologie" leitet sich ab aus den Wortbestandteilen: Ortho = richtig, gerade, Kerato = auf die Hornhaut bezogen und Logie = die Lehre von ...

Wie funktioniert Orthokey-Linsen bzw. DreamLens?

Sogenannte Orthokey-Linsen haben ein spezielles Design, das die Flexibilität der Hornhaut im menschlichen Auge nutzt. Diese verfügt gegenüber kurzfristigen Krafteinwirkungen - wie zum Beispiel dem Lidschlag - über enorme Widerstandsreserven. Gegenüber langfristig einwirkenden Kräften ist diese Widerstandsfähigkeit jedoch gering. Orthokey-Linsen wirken während des Tragens gezielt und modellieren die Hornhaut in einen für das Sehen optimierten Zustand.

Was unterscheidet Orthokey-Linsen bzw. Dreamlens von anderen formstabilen Contactlinsen?

Durch die neuartige Maßfertigung hat die Orthokey-Contactlinse den Vorteil, dass Sie tagsüber ohne Linsen und Brille sehen können. Dies ist möglich durch eine völlig neuartige Herstellungsmethode. Mithilfe eines Topographen und einer speziellen Software wird ein dreidimensionales Abbild der Hornhaut erstellt, auf dessen Grundlage die maßgeschneiderte Contactlinse produziert wird.

Wie lange dauert es, bis ich ohne Brille und Contactlinsen scharf sehen kann?

Bereits nach der ersten Verwendung von Orthokey-Linsen verbessert sich die Sehstärke merklich. Die Dauer, bis eine stabile Sehschärfe über den gesamten Tag erreicht wird, richtet sich nach der Höhe der zu korrigierenden Fehlsichtigkeit und den physiologischen Gegebenheiten der Hornhaut.

Wie überbrückt man die Zeit zwischen der Korrektur nach der ersten Nacht bis zur vollständigen Stabilität der Sehkraft nach etwa drei bis fünf Tagen?

Während der ersten Tage wird eine fehlende Korrektur durch Tagesaustausch-Kontaktlinsen ausgeglichen. Unter Umständen kommt man ohne zusätzliche Übergangskorrektur aus.

Muss ich trotzdem noch Contactlinsen oder eine Brille tragen?

Nein, mit der regelmäßigen Anwendung von Orthokey-Linsen können Sie auf Brille und herkömmliche Contactlinsen verzichten. Die Orthokey-Linsen funktionieren während des Tragens wie eine reguläre Contactlinse, mit der Sie ganz normal sehen können.

Wie lange kann ich ohne Brille und Contactlinsen scharf sehen?

Bei einer regelmäßigen Verwendung der Orthokey-Linsen bleibt die Sehfähigkeit für mindestens 16 Stunden erhalten. In manchen Fällen kann der Effekt bis zu 48 Stunden anhalten. Im Gegensatz zum operativen Lasik-Verfahren ist die Orthokeratologie eine reversible Korrektionsmethode. Sobald die Orthokey-Linsen nicht mehr regelmäßig verwendet werden, gelangt die Hornhaut des Auges also wieder in ihren Ausgangszustand zurück.

Für wen ist Orthokeratologie geeignet?

Orthokeratologie ist für Menschen mit einer schwachen bis mittleren Kurzsichtigkeit und Astigmatismus (Sphäre bis -5,00 dpt; kombiniert mit Hornhautverkrümmung bis zu -2,50 dpt) geeignet. Die Orthokey-Linsen können bereits ab einem sehr frühen Alter unter ärztlicher Kontrolle eingesetzt werden. Die Augen des Anwenders müssen gesund sein. Es sollte immer ein Contactlinsenspezialist entscheiden, ob Ihre Augen für die orthokeratologische Korrektur in Frage kommen.

Bis zu welcher Stärke ist Orthokeratologie möglich?

Als pauschalen Anhaltspunkt sph -5,0dpt. und cyl -2,50dpt. Eine genaue Entscheidung ist nur nach einer Topographieaufnahme und einer Berechnung möglich.

Ich bin Hyperop (Pluswerte), ist Orthokeratologie für mich auch geeignet?

Leider können wir nur eine Kurzsichtigkeit (Myopie) korrigieren. Bei einer Hyperopie funktionieren die Orthokey-Linsen nicht.

Wie werden Orthokey-Linsen bzw. Dreamlens angepasst?

Nach der routinemäßigen Refraktion und Augeninspektion wird das Auge mithilfe eines Topographen vermessen. Per Internet werden die verschlüsselten Daten dann an den Hersteller übertragen. Nach ca. einer Woche wird die maßgefertigte Contactlinse ausgeliefert.

Wie geht es nach der Orthokey-Anpassung weiter?

Schon nach kurzer Zeit steht für Sie und Ihren Anpasser fest, ob die orthokeratologische Methode bei Ihnen den gewünschten Erfolg erzielt. Während der ersten Tage, an denen Sie die Orthokey-Linsen tragen, werden Ihre Augen täglich kontrolliert. Danach sollten Sie die normalen Regeln im Umgang mit formstabilen Kontaktlinsen beachten. Der einzige Unterschied zu traditionellen Contactlinsen besteht in der Häufigkeit der Augenkontrollen: Nach der Eingewöhnungszeit sollten Sie Ihre Augen vierteljährlich kontrollieren lassen.

Ist Orthokeratologie neu?

In den USA werden Orthokey-Linsen seit etwa zwanzig Jahren angewendet. Viele der Prinzipien, die der Orthokeratologie zugrunde liegen, reichen sogar bis in das Jahr 1962 zurück. Ca. 2002 wurde Orthokeratologie in Deutschland eingeführt. Im Bereich der Contactlinsen-Anpassung ist die Orthokey-Contactlinse die höchste Stufe einer möglichen Anpassung.

Wie teuer sind Orthokey-Linsen bzw. Dreamlens?

Der Preis der einzelnen Linse ist etwas höher als der einer konventionellen formstabilen Linse. Durch die intensive Anpassung und die häufigeren Nachkontrollen liegt der Anpasslohn allerdings höher. Näheres erfahren Sie bei einem persönlichen Beratungsgespräch.

Wer passt Orthokey-Linsen bzw. Dreamlens an?

Nur zertifizierte Contactlinsenanpasser mit spezieller Fortbildung, Erfahrung und technischen Geräte haben die Freigabe für die Anpassung der Orthokey-Linsen. Diese Anforderungen haben wir natürlich erfüllt und sind zertifiziert, somit erhalten Sie die Orthokey-Linsen selbstverständlich bei uns.

Was mache ich, wenn ich meine Orthokey-Linsen bzw. Dreamlens verliere?

Die Daten für Ihre maßgeschneiderte Orthokey-Contactlinse sind bei uns gespeichert. Mit einem einzigen Anruf können Sie neue Orthokey-Contactlinsen in Auftrag geben, die dann in ca. einer Woche bereit liegen.

Brauche ich für Orthokey-Linsen bzw. Dreamlens ein spezielles Pflegemittel?

Für die Orthokey-Contactlinsen können Sie fast alle Pflegemittel benutzen, die für formstabile Contactlinsen geeignet sind. Bitte sprechen Sie aber alle Pflegemittel mit Ihrem Contactlinsenanpasser ab.

Ist Orthokeratologie reversibel?

Der gesamte Prozess ist im Vergleich zur Hornhaut Lasik Methode reversibel. Falls Sie irgendwann nicht mehr diese Linsen tragen möchten, formt sich Ihre Hornhaut in die ursprüngliche "Ausgangsform" innerhalb weniger Tage zurück. Sie haben dann Ihre "normale und eigentliche" Kurzsichtigkeit wieder und können mit Ihrer alten Brille/Contactlinse wieder normal sehen.